Über uns

Die ProjektRouter gGmbH bietet

inklusive Beschäftigungswege für

Menschen , die sich eine verlässliche

Unterstützung wünschen

 

 

 

 

 

Der ProjektRouter e.V. entwickelt

gemeinsam mit jungen Menschen

private Treffen und Freizeitangebote

 

 

 

 

Lassen Sie sich von unserer Idee anstecken!

Der Aufbau eines Inklusionsdinstleisters lohnt sich!

Gerne unterstützen wir Sie beim Aufbau

Die Historie

2003 verband eine Handvoll Menschen die Vision neuer individuell ausgerichteter Beschäftigungsformen für Menschen mit Behinderung. Behinderungsbedingte Einschränkungen und persönlicher Unterstützungsbedarf sollten nicht länger Auschlusskriterien sein.
Der ProjektRouter e.V., bis 2016 Füngeling Router e.V. , startete am 01.04.2004 mit einem durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW, dem Inklusionsamt Köln und der Regionaldirektion NRW geförderten Projekt den Aufbau neuer verzahnter inklusiver Angebote für Menschen mit einem besonderen Förderbedarf.
Mit dem Start der ProjektRouter gGmbH, bis 2016 Füngeling Router gGmbH, im Sommer 2004 konzentriert sich der Verein auf die Freizeitgestaltung und die inidividuelle Unterstützung von Menschen mit Behinderung in Notfällen.

Die Leitidee

ProjektRouter ist davon überzeugt, dass viele Menschen mit Behinderung ihren Platz im ganz normalen Arbeitsleben finden können.
Vorausgesetzt: Der Mensch selbst wie auch das Beschäftigung gebende Unternehmen erfahren eine passgenaue Qualifizierung und eine im Bedarfsfall nachhaltige Unterstützung.
Mit dem Bundes-Teilhabe-Gesetz eröffnen sich in den nächsten Jahren neue inklusive Wege der beruflichen Teilhabe und Beschäftigung.
Als Inklusionsdienstleister unterstützt die ProjektRouter gGmbH schon heute mehr als 280 Menschen mit Behinderung und mehr als 65 Unternehmen im Aufbau und in der Umsetzung maßgeschneiderter beruflicher Wege.
Tendenz steigend!

Das RouterPrinzip®

Die ProjektRouter gGmbH verzahnt seit 2005 den Teilhabeauftrag einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung mit dem Qualifizierungsauftrag eines beruflichen Bildungsträgers und dem Beschäftigungsauftrag eines Inklusionsbetriebes zu einem breit gefächerten und aufsuchenden Angebot aus einer Hand.
Ergänzt wird deses Angebot durch die sehr individuellen Mögichkeiten des LVR Budgets für Arbeit - Aktion Inklusion sowie die individuellen Angebote des Persönlichen Budgets.
Mit der hieraus möglichen Angebotspalette siedelt sich ProjektRouter in inklusionsbereiten Unternehmen an und baut mit einer Innensicht passgenaue, individuell ausgerichtete Qualifizierungs- und Unterstützungsangebot für Menschen mit Behinderung auf.